Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Rezept #1

Duschschaum

Rezept #1 Duschschaum

Hast du schon einmal von FOAMER-FLASCHEN gehört? Mit ihnen kannst du in deiner DIY-Rührküche im Handumdrehen ein richtig geniales Reinigungsprodukt herstellen. Die Schäumer-Flasche, wie sie auch genannt wird, zaubert aus Tensid & Co durch ihren speziellen Verschluss einen stabilen, feinporigen Schaum. Egal ob Dusch-, Gesichtsreinigungs- oder Handwasch-Schaum, - die Möglichkeiten sind hier vielfältig. 

Die Grundzutaten bestehen im Prinzip aus einem Tensid, einer Wasserphase und einer Konservierung. Als waschaktive Substanz haben wir uns bei diesem Rezept für Betain entschieden. Es gilt als besonders mild und hautverträglich und darf auch bei empfindlicher, sensibler und irritierter Haut verwendet werden. Zudem gilt es als schleimhautverträglich, was es auch für Kinder-Reinigungsprodukte interessant macht.
Bei der Wasserphase hat man die Qual der Wahl. Ein duftendes Hydrolat, zB. Rose, Orangenblüten, Lavendel, Bergamottminze, Pfefferminze (...), ist hier genauso geeignet wie feuchtigkeitsspendende Aloe-Vera oder einfach mehrere Minuten lang abgekochtes und abgekühltes Wasser aus der Leitung.
Eine Konservierung darf natürlich auf keinen Fall fehlen. Wir verwenden in unserem Rezept Alkohol, es kann aber auch Rokonsal verwendet werden. Das Rezept muss dann allerdings etwas umgeplant werden. Auf eine Konservierung kann im Übrigen nur dann verzichtet werden, wenn der Schaum im Kühlschrank steht und innerhalb von etwa 3 Tagen aufgebraucht wird.

 



Selbstverständlich peppen wir unseren Dusch-Schaum noch etwas auf.

Bei tensidhaltigen Produkten ist es immer empfehlenswert, etwas Rückfettendes in die Formulierung einzuplanen. Der Klassiker ist pflanzliches Glycerin, - es mindert die irritative Wirkung auf die Haut, die Reinigungsprodukte naturgemäß einfach haben. Es kann mit 5-10% eingeplant werden.

Ein zusätzliches Pflege-Plus bringen wir mit Macadamianussöl hinein. Macadamia eignet sich für jeden Hauttyp, im Besonderen auch für trockene, sensible und schuppige Haut.

Das Sanddornfruchtfleischöl ist optional, - es zaubert die wunderschöne gelbe Farbe in unser DIY-Produkt hinein. Nicht höher angegeben dosieren! Die enthaltenen Carotinoide verleihen ihm seine intensive Farbe, zu hoch dosiert färbt es allerdings stark auf Haut und Kleidung ab! Hier gilt: "Weniger ist mehr!"

Beim Duft kann natürlich variiert werden, -wir  haben uns für das ätherische Lavendelöl entschieden, - denn Lavendel geht für uns immer! :-) Wer es gerne etwas "spritziger" hat, kann zB. zu Zitrone, Limette, Grapefruit, Litsea cubeba, Lemongrass, Zitronenmyrte oder Melisse greifen. Bei Verwendung von diesen Ölen nur wenige Tropfen (4-5 Tropfen auf das Rezept) hineingeben und mit hautpflegenden ätherischen Ölen (Lavendel fein, Linaloeholz, Ho-Blätter, Palmarosa, Rose, Rosengeranie, Bergamottminze, Bergamotte, Thymian linalool, Karottensamen ...) kombinieren.

Damit du siehst, wie toll diese Foamer-Flaschen (Foam=englisch für Schaum) funktionieren, haben wir unten noch ein kleines Video gemacht.

Schau doch mal rein! :-)

Video


Ganz einfach, oder? Da bekommt man gleich Lust loszulegen! So, hier findest du nun unser genaues Rezept. Weiter unten kannst du es dir auch gerne kostenlos herunterladen. 

Viel Spaß beim Ausprobieren!
 



Zum DOWNLOAD des Rezeptes auf das Bild klicken: