Rezept #22

VASELINE (ERSATZ) VEGAN

 

Heute einmal ein ganz einfaches Rezept aus unserer KuG-Rührküche. Unser Rezept #22 ist quasi ein Vaseline-Ersatz und zwar ganz vegan.

 

Diese Textur besteht aus nur zwei Ingredienzien, nämlich aus Rizinusöl und Beerenwachs.

 

Rizinusöl alleine ist sicherlich vielen als Abführmittel oder vom "Wehencocktail" bekannt. Es hat aber äußerlich angewandt viele positive Wirkungen auf Haut, Haare und Nägel. So sagt man ihm haarwuchsfördernde und haarwurzelstimulierende Wirkung nach, - was sich viele in Form von Haar- und Kopfhautpackungen zunutze machen. Aber auch im Zusammenhang mit kräftigerem Wimpernwuchs findet man zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten und DIY-Rezepte.

 

Rizinusöl ist zudem eines der Pflanzenöle, die sehr gut auf der Haut haften. Das heißt, es "kriecht" in den feinen Hautfältchen kaum weiter, sondern bleibt da, wo man es aufgetragen hat. Überall da, wo Pigmente verwendet werden, ist das natürlich ein großer Vorteil. Lipgloss und Co beinhalten aus diesem Grund recht oft Kastoröl, wie es auch häufig genannt wird.

 

Nicht zuletzt wird es von uns Seifensiedern gerne und häufig (aber nur in kleinen Mengen) eingesetzt, da es die Schaumkraft der anderen Öle verstärkt, - wir haben hier also ein Schaumbooster-Öl. ;-)

 

Beerenwachs hat einen Schmelzpunkt von ca. 50° C und eignet sich gut für die Herstellung von Ölgelen. Wird es in Rizinusöl aufgeschmolzen, erhalten wir diese besondere gelartige, halbtransparente - eben "vaselineartige" Textur.

 

Beerenwachs ist aber auch ein sehr guter Zusatz in Cremen (max. 1,5 %) reichen aus).  - Hier hat es den Vorteil, dass es per se nicht so filmbildend wie etwa Bienenwachs ist. Für Lippenpflege ist es geradezu prädestiniert. Es klebt nicht und erzeugt ein softes, geschmeidiges "Lippengefühl".

 

Wir haben aus den beiden einen "veganen Vaseline-Ersatz" hergestellt, den man nun einerseits zu festem Lipgloss oder Parfum weiterverarbeiten oder auch schlicht zum Eincremen von rauhen Hautstellen (Ellenbogen, Knie...)  verwenden kann.

 

Andererseits kann man die Haarspitzen damit pflegen, feine Härchen auf dem Kopf bändigen, die Augenbrauen in Form bringen bzw. damit fixieren oder das Wimpernwachstum stimulieren (mit einem alten, gereinigten Mascarabürsterl wenig auftragen). Achtung, - immer nur ganz kleine Mengen verwenden.

 

Vermischt man ein wenig davon mit seinem Lieblings-Lippenstift kann man ganz schnell ein wenig "Blush" ins Gesicht zaubern. Auch zur Pflege der Nagelhaut eignet sich unser veganer Vaseline-Ersatz. - Und notfalls kann sie auch bei hartnäckigem Make-Up eingesetzt werden.

 

Noch Ideen? 

 

Liebe Grüße aus der KuG-Rührküche!

 

 


IMPRESSIONEN AUS DER RÜHRKÜCHE:



Download
VASELINE VEGAN - DOWNLOAD
Rezept 22_VASELINE ERSATZ VEGAN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB