Mein Warenkorb

Ätherische Öle für die Erkältungszeit

Unterstützung aus der Natur bei Husten, Schnupfen & Co

Ätherische Öle für die Erkältungszeit

Naturreine ätherische Öle: kraftvolle Begleiter in der Erkältungszeit

Ätherische Öle sind stark konzentrierte Vielstoffgemische, die in einer Verdünnung von 0,1 bis ca. 3 % verdünnt äußerlich angewendet werden. Die Höhe der Dosierung hängt mitunter von Alter und Konstitution, aber auch vom verwendeten ätherischen Öl ab. 

Ihre vielfältigen Inhaltsstoffe bringen auch eine große Reihe an Wirkungweisen mit sich, die gezielt bei unterschiedlichen Beschwerdebildern unterstützend zur Verwendung kommen können.

Gerade im Hinblick auf die Erkältungszeit, können die antiviralen, antibakteriellen, antiseptischen, fiebersenkenden, immunstimulierenden, schmerzlindernden, schleimlösenden, auswurffördernden, aufbauenden und ausgleichenden Eigenschaften von vielen ätherischen Ölen sehr gut zum Einsatz kommen.

 

 

 

1,8-Cineol...die "medizinisch" duftenden Öle ...

Bekannt sind dabei vor allem die oftmals "medizinisch" duftenden Öle. Der Duft kommt vom hauptanteilig enthaltenen Inhaltsstoff 1,8-Cineol.

1,8-Cineol gehört zu den Oxiden und ist ein recht gut untersuchter Inhaltsstoff. Er wirkt stark schleimlösend, auswurffördernd, entzündungshemmend auf Schleimhaut und Bronchien, aber auch entkrampfend auf die glatte Muskulatur der Bronchien.

Typische Vertreter sind neben Cajeput und Ravintsara beispielsweise auch Eukalyptus globulus und E. radiata, Niaouli, Lorbeer, Rosmarin cineol und die Myrte.

Im übrigen fördern diese Öle auch die Konzentration und Merkfähigkeit und können mitunter beim Lernen eingesetzt werden.

ERKÄLTUNGSBALSAM

40 g Olivenöl, 5 g Bienenwachs, 5 g Kokosöl gemeinsam bei ca. 65 °C schmelzen.
Kurz überkühlen lassen und folgende ätherische Öle gut einrühren: 7 Tr. Cajeput, 7 Tr. Thymian ct. linalool, 2 Tr. Benzoe Siam.

Anschließend abfüllen, zB. in unsere Klarglas-Tiegel oder auch in unsere Braunglas-Cremetiegel.

Bei Bedarf auf Brust, Rücken oder Fußsohlen auftragen. Für Kinder die Menge an äth. Ölen halbieren.

TROCKENINHALATION BEI SCHNUPFEN

1 Tr. Ravintsara auf ein Papiertaschentuch geben, vor die Nase halten und mehrmals tief inhalieren. 

Kann 2-3 täglich gemacht werden und eignet sich auch perfekt für unterwegs. Funktioniert auch gut mit ÄÖ Cajeput oder Niaouli.

 

 

 

Lavendel fein & Co

In Grippezeiten kann man ebenfalls gut zu Lavendel fein, Ho-Holz oder Thymian ct. linaool greifen.

Sie alle enthalten das außergewöhnlich gut verträgliche Linalool (Monoterpenol), das nicht nur ausgeprägte antibakterielle und antivirale Eigenschaften besitzt, sondern auch immunmodulatorisch wirkt.

Zudem wirken diese ätherischen Öle stark stimmungssaufhellend und ausgleichend auf unsere Stresshormone. Durch ihre milden und verträglichen Inhaltsstoffe können sie eben auch bei Kindern schon sehr gut eingesetzt werden. Unter einem Jahr sollte man, so weit das möglich ist, auf ätherische Öle bei Kindern verzichten.

Wenn es aber einmal notwendig sein sollte, ist man zB mit einem Tropfen Lavendel fein oder Thyminan ct. LINALOOL (wichtig: hier nicht mit dem Chemotyp THYMOL verwechseln) im Diffuser gut beraten.

Insgesamt ergänzen sie in Erkältungsmischungen die cineolhaltigen ätherischen Öle recht gut und geben Mischungen im Duft etwas "Herz" - sie werden einfach runder.

IMMUN-ÖL

50 ml Jojoba- oder Mandelöl mit 5 Tr. Thymian ct. linalool, 3 Tr. Ravintsara, 3 Tr. Cajeput und 2 Tr. Benzoe Siam in einem 50 ml Braunglas mit Gelpumpe füllen und verschütteln.

In Grippezeiten täglich die Fußsohlen mit dem Immunöl einreiben und gut einmassieren.

SCHNUPFEN ROLL-ON

In einen 10 ml Roll-on gibt man 3 Tr. Ho-Holz und 3 Tr. Ravintsara. Gut verschütteln und bei Schnupfen, egal ob akut oder beginnend, auf die Nasenflügel auftragen.

Kinderversion: 5 ml Roll-on, 1-2 Tr. Ho-Holz oder Thymian ct. linalool.

SCHNUPFEN BALSAM

20 g Mandelöl, 10 g Sheabutter, 2 g Lanolin, 2 g Bienenwachs schmelzen (ca. 65 °C), kurz überkühlen lassen und folgende ätherische Öle gut einrühren: 3 Tr. Ravintsara, 6 Tr. Thymian ct. linalool, 3 Tr. Eukalyptus radiata

Zum Abfüllen eignen sich hier gut unsere kleinen Klarglas-Tiegel mit 5 oder 15 ml. Aber auch unsere Hummel Blechdosen (30 ml) mit den wunderschönen Motiven passen perfekt.

Balsam auf Nasenflügel und unter der Nase einmassieren. Das Bienenwachs und das Lanolin schützen die Haut zusätzlich, indem sie einen leichten Film auf die Haut legen. Gerade bei Schnupfen hat man durch das viele Schnäuzen und eine Triefnase oft irritierte, entzündete Haut.

 

 

 

 

Baumöle & Zitrusessenzen

In Baumölen und Zitrusessenzen finden wir größtenteils Monoterpene (alpha- u. beta-Pinen, (+)(-)-Limonen).

Je nach Öl wirken sie antiviral, antibakteriell, stark desinfizierend, entzündungshemmend und intensiv immunstimulierend.

Gerade für die Reinigung der Raumluft (Keimreduktion in Grippezeiten!) eignet sich die Kombination aus Baumöl & Zitrusessenz außergewöhnlich gut.

Die frische, intensive, zentrierende Weißtanne in Kombination mit der aktivierenden, stimmungsaufhellenden Zitrone ist dabei ein Klassiker.

RAUMLUFTREINIGUNG

3 Tr. Zitrone, 2 Tr. Weißtanne und 2 Tr. Thymian linalool im Diffuser vernebeln.

Reduziert die Keimzahl in der Raumluft zu Grippezeiten signifikant. Zudem ist die Mischung erfrischend, konzentrationsfördernd und gut für die Atemwege.

RAUMSPRAY "CLEAN AIR"

Mit der doppelten Menge der oben genannten ÄÖ-Mischung kann auch schnell ein raumluftreinigendes RAUMSPRAY hergestellt werden.

Das funktioniert so:
In ein 30 ml Braunglas mit Zerstäuberaufsatz füllt man 10 ml Weingeist.
Die ätherischen Öle zugeben und kurz verschütteln. Anschließend füllt man mit einem Hydrolat auf, zB. Ravintsara, Bergamottminze, Douglasie, Lavendel, Gewürznelke, Myrte, Rosmarin, Thymian oder Zirbe.

Verschließen, fertig. Vor Gebrauch immer gut schütteln.

3-4 Pumpstöße in die Luft abgeben. Reinigt und erfrischt die Raumluft und verbessert zudem das Raumklima.

 

 

Benzoe Siam - Seelenschmeichler

Last but not least gehört das ätherische Öl des Harzes Benzoe Siam für uns noch mit an Board.

Es hat nicht nur positive Wirkung auf Atemwege und Haut, - sondern vermittelt in großem Maße Wärme, Geborgenheit, Nähe und löst Ängste - wer kann das bei einem grippalen Infekt - vor allem auch bei Kindern - nicht brauchen!?

 

FUSSBAD BEI BEGINNENDER ERKÄLTUNG

50 ml Milch (dient hier als Emulgator) mit 2 Tr. Cajeput und 2 Tr. Benzoe Siam vermengen. 

Heißes Wasser in eine Fußbad-Wanne füllen (auch ein großer Eimer passt), Füße rein und nun die ÄÖ-Milch-Mischung dazugeben. Etwa 15 Minuten genießen, dann abtrocknen.

AROMA-EINREIBUNG NACH DEM FUSSBAD

Nun 2 Tr. Cajeput und 1 Tr.Benzoe Siam mit einem Teelöffel Olivenöl vermengen und gut in die Fußsohlen einmassieren. Anschließend warme Socken anziehen.

 

 

Empfehlenswerte Bücher

Zum diesem immer wieder präsenten Thema gibt es auch einige interessante Bücher.

Sehr empfehlenswert ist zB. HEILSAME WICKEL UND AUFLAGEN. Hier erfährt man gezielt, welche Wickel für welche Beschwerden verwendet werden können. Husten, Schnupfen, Halsweh & Co sind dabei ein großes Thema.

Speziell im Zusammenhang mit ätherischen Ölen gibt es ein großartiges Buch von Maria M. Kettenring und Annusati Thumm: ÄTHERISCHE ÖLE IN DER ERKÄLTUNGSZEIT

Wenn es speziell um Anwendungen bei Kindern geht, ist und bleibt das Buch "WICKEL & CO" von Urula Uhlemayr ein stets bewährter Klassiker.

Auch im HAUSBUCH DER HEILPFLANZENVERARBEITUNG gibt es viel Wissen mitunter zu diesem Thema.

 

 

Deine Übersicht zusammengefasst

Diese und auch noch andere DIY-Rezeptideen findet ihr in unserer Übersicht. Außerdem enthält sie auch eine Auswahl an ätherischen Ölen, die du dir am besten für deine Erkältuns-Hausapotheke zulegen solltest. Die jeweiligen Wirkweisen findest du direkt daneben. 

Zum kostenlosen Download kannst du dir die Übersicht mit Klick auf die rechte Maustaste herunterladen und abspeichern.

 

Grüße vom KuG-Team! Bleib gsund!

 



Verwandte Produkte