Mein Warenkorb

Körpersahne

Der Klassiker

Körpersahne

Rezept Nr. 057

Körpersahne mit Sheabutter & Jojobaöl

Ein Klassiker unter unseren Rezepten war von Anfang an die Körpersahne. Schon auf unserer alten Homepage wurden sie unzählige Male heruntergeladen und auch in den Naturkosmetik-Kursen für Anfänger wurde sie über die Jahre hinweg hunderte Male gerührt.

Aus diesem Grund ist sie unter Rezept Nr. 57 nun auch wieder auf unserer neuen Homepage eingezogen.

 

Herstellung

Es braucht nur wenige Zutaten, um diese zart schmelzende Körpersahne herzustellen. Man schmilzt die Buttern und Öle miteinander ein und schlägt sie, nachdem sie abgekühlt bzw. hart geworden sind, so lange auf, bis eine gaaaaanz sahnige, fluffige Konsistenz entstanden ist.

 

Sheabutter

Den Hauptakkord in unserer Körpersahne spielt auf jeden Fall Sheabutter. Sie gehört ja quasi zur Grundausstattung in jeder Rührküche. Ob für Balsame, Gesichtscreme- und Bodylotion, für Kälteschutzformulierungen (...), - die Liste ließe sich hier noch fortsetzen, denn dieses Lipid ist wirklich universell einsetzbar und das bei allerbester Verträglichkeit.

Sheabutter kann prinzipiell für alle Hauttypen (auch in der Babypflege) verwendet werden und eignet sich im Speziellen bei trockener, empfindlicher, rissiger Haut.

Auf die Haut wirkt sie beruhigend, glättend, stärkend, feuchtigkeitsregulierend und rückfettend. Wir führen sie in den Qualitäten desodoriert und naturbelassen aus Wildsammlung.

 

Jojobaöl gehört zu den sehr milden, extrem gut verträglichen Basisölen. Es ist für jeden Hauttyp geeignet, ausgesprochen oxidationsstabil und hinterlässt kein fettes Hautgefühl. Es hilt der Haut, die Feuchtigkeit gut zu bewahren und es zieht leicht in die Haut ein. 

 

Was ist sonst noch drinnen?

Weiters verwenden wir natives Bio-Kokosöl. Es duftet herrlich und eignet sich generell sehr gut zur Pflege der Haut. Es zieht ebenfalls schnell ein und hinterlässt ein samtiges, weiches und glattes Haugefühl. Im Deo verwenden wir es, weil es zudem auch noch eine desodorierende Wirkung hat. 

Noch dabei ist Bio-Mandelöl. Es gehört zu den sehr gut verträglichen Basisölen in der Hautpflege.

Es ist für jeden Hauttyp und für jedes Alter geeignet, im speziellen auch bei trockener und empfindlicher Haut. Es bringt irritierte Haut wieder ins Gleichgewicht, macht die Haut weich und wirkt feuchtigkeitsbewahrend.

Auch hat es eine antioxidativehautschützende Wirkung und dringt tief ein, um die Haut dort mit ihren wertvollen einfach und zweifach ungesättigten Fettsäuren und Fettbegleitstoffen zu nähren. - All diese Eigenschaften beugen mitunter natürlich auch der Hautalterung vor.

 

 

Anwendung

Da eine Körpersahne aus reinen Buttern und Ölen hergestellt wird, ist sie naturgemäß sehr, sehr reichhaltig. Man kann sie natürlich pur auf die trockene Haut auftragen, - viel angenehmer ist das Hautgefühl aber, wenn sie in die feuchte Haut einmassiert wird.

Man hat eine Extraportion Feuchtigkeit dabei und sie lässt sich auch besser und sparsamer verteilen. Die Haut wird wirklich angenehm (und nicht übersättigt) gepflegt und fühlt sich streichelzart an.

Besonders exklusiv ist diese Art von Hautpflege, wenn man die Haut erst mit einem duftenden Hydrolat verwöhnt und anschließend direkt die Körpersahne aufträgt.

Einfach himmlisch... :-) !

 

Kostenloser Download

Unser Rezept #57 findest du unten als kostenlosen Download! Viel Spaß beim Nachrühren!

Liebe Grüße aus der KuG-Rührküche!